Spendenprojekt 2017: Impfen für Afrika

Auch in 2017 unterstützen wir das Spendenprojekt “Impfen für Afrika” von Tierärzte ohne Grenzen

In 2017 fördert der Verein insbesondere ein Projekt in Äthiopien, das Nothilfe für von der Dürre betroffene Menschen leistet. In Äthiopien, vor allem im Norden und im Osten des Landes, hat es fast zwei Jahre lang nicht geregnet. Aufgrund des globalen Klimaphänomens El Niño fiel 2015 der Regen komplett aus. Das hat dazu geführt, dass mehr als 10 Millionen Menschen letztes Jahr von ausländischer Hilfe abhängig wurden. Tierärzte ohne Grenzen hilft Wanderviehhaltern mit Notmaßnahmen ihre verbliebenen Tiere zu retten, ihren Bestand wiederaufzubauen und Zugang zu sauberem Trinkwasser wiederherzustellen.

 

Ausführliche Informationen