Spendenprojekt 2020: Impfen für Afrika

Vom 04. bis 08. Mai 2020 nehmen wir am Spendenprojekt „Impfen für Afrika“ teil.

Die Hälfte der Impfeinnahmen gehen in diesem Zeitraum an Tierärzte ohne Grenzen.

Tierärzte ohne Grenzen e.V. unterstützt Menschen in Entwicklungsländern, deren Lebensgrundlage von der Landwirtschaft – insbesondere der Tierhaltung – abhängt. Unser Bestreben ist, ihre Lebensbedingungen aktiv zu verbessern. Denn die globalen Klimaveränderungen, das Bevölkerungswachstum und lokale Konflikte schränken die Möglichkeiten für die Landbevölkerung zunehmend ein.

Vor diesem Hintergrund tragen unsere Projekte dazu bei, dass diese Menschen die natürlichen Ressourcen ihres Lebensraumes nachhaltig nutzen und Konflikte gewaltfrei lösen können, um sich so eine stabile Existenz zu sichern.

Die Tierhaltung bildet noch immer die Lebensgrundlage vieler Menschen in Entwicklungsländern.

Unsere Vision ist daher, dass Menschen durch den nachhaltigen Umgang mit der Natur und mit ihren Tieren eine stabile Existenzgrundlage für sich und ihre Familien erwirtschaften können. Eine Grundlage, um ein selbstbestimmtes, menschenwürdiges Leben führen zu können.

https://www.togev.de/impfen-fuer-afrika/spendenprojekt.html

SPRECHZEITEN

Mo. – Di. 9:00 – 17:00
Mi. – Fr. 9:00 – 11:00 16:00 – 18:30
Sa. nach Vereinbarung

 

2020-03-12T12:45:43+01:00